Unterwegs in den Lechtaler Alpen

Wanderung zur Anhalter Hütte: Unser Tour führt uns heute mal auf die „Rückseite“ von Imst und zwar in die Lechtaler Alpen zur Anhalter Hütte. Über die Hahntennjoch-Straße gelangt von Imst man relativ schnell zum Ausgangspunkt der Tour auf knapp 1.900 Metern Höhe. „Relativ“, denn wegen des umfangreichen Ausflugs- und Motorradverkehrs besonders an Wochenenden und Feiertagen kann sich die Fahrt über die landschaftlich wunderbar gelegene Straße verzögern.

Dank der Zufahrt kann die Tour getrost als als Halbtagesausflug angegangen werden. Lediglich 564 Höhenmeter und 2,5 Stunden gesamte Gehzeit sind die Eckdaten der Tour.

Zunächst geht es vom Parkplatz hinauf aufs Steinjoch. Gut eine Stunde ist für den unschwierigen Anstieg auf der sonnenexponierten Flanke zu rechnen.

Wanderung Anhalter Hütte

Blick vom Steinjoch nach Süden auf die Heiterwand

Wanderung Anhalter Hütte

Bis ins Gurgltal reicht der Blick: Der lange Rücken des Tschirgants und im Hintergrund die Nördlichen Ötztaler Alpen

Oben am Steinjoch fällt die Entscheidung: In der Hoffnung auf eine tolle Aussicht nehmen wir den Gipfel des Falschen Kogel (2.388 Meter) mit. In knapp 30 Minuten gelangt vom Steinjoch auf den fantastischen Aussichtsberg.

Wanderung Anhalter Hütte

Am Gipfel des Falschen Kogel

Wanderung Anhalter Hütte

Tolle Aussicht am Gipfel

Wanderung Anhalter Hütte

Blick bis ins Voralpenland, unten rechts die Anhalter Hütte

Vom Steinjoch führt der im oberen Teil gesicherte Steig in etwas mehr als 20 Minuten zur Anhalter Hütte, die auf 2.038 Metern im Schatten des imposanten Maldongrats liegt.

Wanderung Anhalter Hütte

Versicherter Steig kurz unterhalb des Steinjochs

Wanderung Anhalter Hütte

Beliebt bei Kletterern: Die Nordost-Flanke des Falschen Kogel

Wanderung Anhalter Hütte

Die Anhalter Hütte im Schatten der Nordwest-Wände des Maldongrats

Wanderung Anhalter Hütte

Blick nach Norden ins Brennhüttental

Die Wanderung zur Anhalter Hütte ist eine schöne Halbtagestour mit leichtem Zustieg. In der Hütte selbst isst man gut, auch wenn der Rest einigermaßen renovierungsbedürftig ist.

Fakten:

  • Ausgangspunkt: Parkplatz am Hahntennjoch
  • Höhenmeter: 754 mit Falschem Kogel
  • Höchster Punkt: Falscher Kogel, 2.388 Meter
  • Gehzeit: insgesamt 3 bis 3,5 Stunden
  • Link zur Tour (klicken).

 

Zurück zur Startseite