Steinach – Eggerjoch – Trins – Blaserhütte – Maria Waldrast – Fulpmes

An Tirol Cross Tag 3 wartet die längste Etappe der Tour mit rund 2.200 Höhenmetern. Von Steinach aus fährt man auf der MTB-Route Nr. 528 über Außernösslach nach Nösslach, lässt die Nösslachhütte rechts liegen und trifft auf der Route 529 schließlich auf den Abzweig, der rechter Hand den Weg zum Egger Joch weist. Faszinierend sind die Egger Mähder, eine Hochalm, wo bis auf eine Seehöhe von über 2.000 Meter die Felder bis heute gemäht werden. Das Ergebnis ist eine einzigartig gepflegte Kulturlandschaft, die vom Blick auf die mächtigen Gipfel der Tribulaune gekrönt wird. Der Karrenweg ist bis auf’s Egger Joch durchgehend fahrbar. Danach folgt ein genüsslicher, kurzer Trail (S1), der in einen Fahrweg mündet. Nach kurzer Zeit erreichen wir Trunahütte. Tipp: Leckerer Kaiserschmarrn :). Der darauffolgende Anstieg von Trins zur Blaserhütte hat es in sich. Nicht unbedingt wegen seiner Steilheit. Diese ist, bis auf das letzte Stück, durchwegs moderat. Die vorherigen 1.100 Höhenmeter aufs Egger Joch machen sich  aber bemerkbar. Die Blaserhütte selbst liegt auf einem erstaunlich großen Plateau und begeistert mit einem fantastischen Blick auf die Serles.

Die Egger Mähder

Die Egger Mähder

Abfahrt vom Egger Joch

Kaiserschmarrn auf der Trunahütte

Kaiserschmarrn auf der Trunahütte

Der anschließend Trail (S2, teilweise S3) hinab nach Maria Waldrast ist herausragend. Mit richtig viel Flow geht es dahin, wobei einige Spitzkehren die Kurvenkünstler fordern. Wer hier das Versetzen des Hinterrads beherrscht, hat sicher Vorteile :). Anschließend folgt noch ein kurzer Anstieg zum Kloster Maria Waldrast, wo man seine leeren Tanks unbedingt mit heiligem Quellwasser auffüllen sollte. Dann sind auch die letzten hundert Höhenmeter kein Problem, bevor es über einige spaßige Trails, zum Beispiel hinter dem Gasthof Sonnenstein, nach Fulpmes geht.

Blaserhütte mit Serles

Blaserhütte mit Serles

Impressionen vom Blaser Singletrail:

Übernachtungs-Tipp: Pension Gletscherblick in Fulpmes. Einfache Pension mit sauberen Zimmern und netter Gastgeberin. Die Räder können im Skiraum deponiert werden.

Restaurant-Tipp: Die Huislerstube in Fulpmes. Leckeres Essen mit schöner Terrasse.

Hier geht’s zu Etappe 4!