Die Skitour auf den Gsallkopf vom Pitztal aus bleibt nur den geübten Skibergsteigern vorbehalten. Wenn jedoch die Lawinenverhältnisse und das Eigenkönnen passen, steht einer grandiosen Frühjahrsskitour auf den markanten Gipfel im Kaunergrat nichts im Wege.

Der mit über 1900 hm sehr lange Anstieg beginnt im St. Leonharder Weiler Eggenstall. Am besten parkt man beim Wandererparkplatz und folgt nach kurzer Zeit dem ausgeschilderten Weg in Richtung Tiefental Alm.

Kurz vor der Tiefental Alm

Kurz vor der Tiefental Alm öffnet sich bereits der Blick auf den weiten Talkessel, der von der beeindruckenden Rofelewand, dem Gsallkopf und dem Großen Dristkogel überragt wird. Wir lassen die Alm links liegen und folgen zunächst flach, dann etwas steiler ansteigend nach Südwesten. Das herrliche Skigelände verspricht bereits großen Genuss bei der Abfahrt.

Rechts der „Durchschlupf“, um in das Kar zu gelangen.

Auf ca. 2200 Meter Seehöhe orientiert man sich nach orographisch nach rechts, um über einen Aufschwung westlich des Seekögeles in das weite Kar unterhalb des Großen Dristkogels zu gelangen. Diesem Kar folgen wir nun weiter in südwestlicher Richtung.

Anstieg durch das weite Kar

Gegen Ende hin nimmt die Steilheit zu und der letzte Hang vor dem Joch auf 2903 Meter hat es in sich. Angesichts der Steilheit von teils über 40 Grad müssen absolut sichere Verhältnisse vorherrschen, damit der Aufstieg möglich ist!

Blick auf den sehr steilen letzen Hang vor dem Joch (tiefster Punkt, rechte Bildhälfte)

Nach dem Joch trifft man auf die Route aus dem Kaunertal. Nach zwei weiteren Hangaufschwüngen erreichen wir das Skidepot.

Auf dem Weg zum Skidepot – im Hintergrund der Gsallkopf-Gipfel
Steile Rinne im Aufstieg
Firngrat vor dem Gipfel

Der letzte Abschnitt ist meist mit Steigeisen und Eispickel am sichersten zu bewältigen. Es gilt eine steile Rinne und einen ausgesetzten Grat zu überwinden, bevor man den Gipfel erreicht.

Am Gipfel: Blick auf die benachbarte Rofelewand & die Wildspitze im Hintergrund

Facts

  • Startpunkt: Eggenstall, Gemeinde St. Leonhard
  • Höhenmeter: 1930 hm
  • Ausrüstung: Standard-Skitourenausrüstung, Harscheisen, Steigeisen, Eispickel
  • Schwierigkeit: sehr schwierig, nur bei absolut sicheren Lawinenverhältnissen zu begehen (subjektive Einschätzung des Autors)

Bilder